TO – Review 3×08

3×08 – The Other Girl in New Orleans

 

 

 

Drei Stränge ziehen sich durch diese Folge. Entweder folgt man Klaus auf seiner Suche nach Cami oder man bleibt bei Elijah, der alles daran setzt, um aus Tristan Informationen zu bekommen, wo Rebekahs Körper aufbewahrt ist oder man bekommt ein paar Einblicke in Marcels Handlungen mit The Strix.

 

 

Klaus und Cami

 

Klaus erfährt durch Lucien, bzw. durch eine Kameraeinstellung im Aufzug von Luciens Apartment, das Aurora Cami in der Gewalt hat.

Klaus ist voller Sorge, da er Aurora und ihre impulsive Art nur zu gut kennt.

Und Aurora schickt ihn auf eine Schnitzeljagd. Zuerst lässt sie ihn auf dem Jackson Square aufmarschieren, nur um dort einen weiteren Hinweis zu platzieren und ihn in die St. Annes Kirche zu locken.

 

Dort hat sie Camille tatsächlich hingebracht und die neuen Anwärter von Marcel, die in der umgebauten Kirche trainierten, kurzerhand in Vampire verwandelt. Noch liegen sie tot am Boden, doch schon bald würden sie erwachen und dann hätten sie mörderischen Hunger auf menschliches Blut, wie Aurora zu Cami sagt.

 

The Originals -- "The Other Girl in New Orleans" -- Image Number: OG308b_0034.jpg -- Pictured (L-R): Leah Pipes as Cami and Rebecca Breeds as Aurora -- Photo: Annette Brown/The CW -- © 2015 The CW Network, LLC. All rights reserved.

 

In der Zwischenzeit will Aurora mehr über Cami erfahren. Weshalb ist Nik so versessen auf sie? Aurora ist mehr als eifersüchtig, doch sie möchte auch verstehen, was Klaus von dieser Menschenfrau will. Tief in sich spürt sie eine Angst, dass ihr Lover vielleicht doch Cami vorziehen könnte.

Und sie sucht nach Gemeinsamkeiten.

Camis Bruder – so hat sie aus dem Internet erfahren – war verrückt geworden und hatte neun Menschen abgeschlachtet, bevor er sich selbst tötete. Ihr Bruder dagegen versuchte sie immer wieder zu heilen, da er sie für verrückt hielt. Ihre exzentrischen Neigungen wurden als bipolare Störungen diagnostiziert.

Aurora versucht alle Register zu ziehen, um Cami herabzuwürdigen. Sie lacht über sie, macht sich über das seltsame Verhältnis von Cami und Klaus lustig, verhöhnt sie und nennt sie eine Sache, mit der Klaus nur spielen würde.

Cami dagegen sieht in all diesen Vorwürfen nur eins bestätigt. Aurora hat Angst, dass Klaus sie nicht genauso lieben würde, wie sie ihn. Sie ist verunsichert, deshalb sieht sie in Cami eine Konkurrenz.

Doch das Gespräch der beiden – das immer wieder durch Auroras gewalttätige Ausbrüche unterbrochen wird – geht weiter.

Die Vampirin ist besessen davon alles von Camille zu erfahren. Auch ihre geheimsten Erinnerungen. Dinge, an die sich Cami nicht gerne erinnert.

 

 

Lucien begleitet Klaus auf seiner Suche und gibt immer wieder lustige Kommentare ab, doch irgendwann übertreibt er und Klaus bricht ihm kurzerhand das Genick. Die Angst um Cami macht den Hybriden noch angriffslustiger, als er normalerweise ist und er kennt in dieser Sache keinen Spaß, noch will er hören, dass es vielleicht das Beste wäre, wenn Cami sterben würde.

Letztendlich findet er die beiden Frauen in der St. Anne Kirche.

 

 

 

Elijah und Tristan

 

Elijah hat Tristan in der Gewalt. Er hat ihn an einen Stuhl gefesselt und lässt Freya einen Zauberkreis ziehen, damit niemand an ihn rankommt und er gleichzeitig nicht fliehen kann.

 

The Originals -- "The Other Girl in New Orleans" -- Image Number: OG308a_0013.jpg -- Pictured (L-R): Daniel Gillies as Elijah, Oliver Ackland as Tristan and Riley Voelkel as Freya -- Photo: Eli Joshua Ade/The CW -- © 2015 The CW Network, LLC. All rights reserved.

 

Er will Antworten. Er will die Angaben von Rebekahs Standort, doch Tristan ist schweigsam. Das müsste sich bald ändern, da ihm Freya ein Gegenmittel gespritzt hat, um das Eisenkraut aus seinem Körper zu bekommen. Sobald das geschehen wäre, könnte Elijah ihn unter Zwang setzen. Beziehungsweise, sollte er tatsächlich dagegen immun sein – wie er behauptet – dann bliebe ja noch die schöne, alte Art der Folterung um ihn gesprächig werden zu lassen.

Ein Vorschlag, der Elijah gefällt. Er liebt es durchaus Schmerzen zuzuführen, wie er lächelnd seiner Schwester mitteilt. Doch mit Tristan hat er etwas anderes vor.

Er lädt Hayley ein, damit sie den Vampir beißen kann und ihm somit das schmerzhafte und tödliche Werwolfgift zu injizieren.

 

Nebenbei erfährt Elijah und Freya auch, dass Jackson sich auf und davon gemacht hat und Hayley nicht weiß, ob er wiederkommt. Sicherlich eine Info die Elijah gefällt.

Doch Elijah ist wie immer sehr ehrenhaft und nutzt diese Info in keiner Weise aus. Im Gegenteil. Er schickt Hayley nach ihrer „Arbeit“ nach Hause, weil dort Jacksons Großmutter Mary aufgetaucht ist.

 

Nun da Tristan durch das Werwolfgift geschwächt ist, setzt ihm Freya wieder mit Zauberei zu.

Elijah kann endlich in seine Gedanken eintauchen, doch er stößt dort nur auf einen Hinweis namens CEPHEUS.

 

 

 

Marcel und The Strix

 

Aya schneit bei Marcel herein. Sie ist verärgert, da sich Marcel bis jetzt nicht gemeldet hat und sie ist mehr als sauer, dass Davina Claire urplötzlich von ihren eigenen Leuten abgesetzt wurde und sie daher für The Strix nicht mehr verwendbar wäre. Sie weiß genau, dass Marcel einst der Beschützer Davinas war und bei dieser Sache sieht es für sie so aus, als würde Marcel gegen die Vampirgemeinschaft handeln.

Marcel bleibt ziemlich cool. Wie sollte ausgerechnet er, den die Hexen doch so hassen, es anstellen, dass sie ihre Regentin abwählen?

Da Aya keine Beweise für ihre Unterstellung hat, nimmt sie dieses Argument an. Doch sollte sie erfahren, dass er die Gemeinschaft verraten hätte, dann würde es übel für ihn aussehen. Gehorsamsverweigerung würde nicht toleriert werden.

Noch dazu fordert Aya von Marcel einen Gefallen ein. Oder sollte man sagen, dass sie ihm keine Wahl lässt?

Sie übergibt Marcel einen seltsamen Pfahl, er ähnelt dem, mit dem sie auch schon Rebekah lahmgelegt hatte und will, dass Marcel unter dem Vorwand der Freundschaft bei Elijah auftaucht, ihn damit überwältigt und in sein Herz rammt. Der Original würde dadurch sterben, auch wenn sein Tod natürlich nicht wirklich tot wäre. Doch sie könnten Tristan befreien und Elijah einsperren. Somit hätten sie zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Marcel würde durch diese Tat zum vollwertigen Strix-Miglied werden, dem man absolute Loyalität entgegenbringen würde. Sollte er allerdings ablehnen würde er aus der Gemeinschaft herausfliegen und er könnte von nun an um sein Leben rennen.

 

 

 

Die Stränge verflechten sich:

 

Marcel taucht dann auch tatsächlich bei Elijah auf und sagt ihm, er wäre im Auftrag von The Strix hier und sie müssten unbedingt miteinander reden, denn er würde nicht ohne Tristan wieder gehen. Tristan grinst siegessicher, als die zwei sich zurückziehen. Er hat die ganze Zeit darauf gehofft, dass ihm seine Vampirgemeinschaft aus der Klemme hilft.

Marcel ist ehrlich zu Elijah. Er sagt ihm, das The Strix die ganze Stadt auseinandernehmen, wenn er Tristan nicht gehen lässt. Wenn er ihm aber Tristan mitnehmen lassen würde, dann könnte er richtig spionieren und so herausfinden, wo Rebekah steckt. The Strix würde ihm nach dieser Aktion vertrauen. Elijah will davon nichts hören. Er sieht wie immer in Marcel nicht wirklich einen gleichberechtigten Vampir.

 

 

Hayley hat unterdessen eine Unterredung mit Mary. Diese ist nicht gerade ein Fan davon, dass Hayley immer wieder den Mikaelson hilft, da sie meint, Jackson wäre jetzt Hayleys Familie. (Ziemlich einseitig gedacht!)

Immer wieder wird darauf hingewiesen, was die Mikaelsons Hayley alles genommen haben … äh, eigentlich hat nur Klaus den Fluch auf sie gelegt. Elijah war stets ihr Freund, genau wie Rebekah.

Mary redet auf Hayley ein und versucht sie dazu zu bewegen, dass sie Jackson ins Bayou folgt.

 

 

Auch Freya hat eine Unterhaltung … und zwar mit Tristan. (Elijah hat ja mit Marcel den Raum verlassen.) Tristan bringt eine Person ins Spiel, die der Zuschauer längst abgehakt hat oder auch vergessen!

Er fragt nach Finn und weshalb dieser Bruder nicht zu ihrer Familie dazugehören würde. Er könnte durchaus viel zum Thema „Familiengeschichte und Betrug“ beitragen.

Freya wird blass und greift nach ihrer Halskette mit dem ungewöhnlichen Anhänger. Genau da hinein hatte sie Finns Seele gesteckt, als sie Vincent wieder zu Vincent machte.

Tristan hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Freya fühlt sich Elijah, Niklaus und Rebekah gegenüber verpflichtet, selbst für Kol ist sie bereit etwas zu tun, doch der Bruder, den sie aus ihrer eigenen Kindheit kennt, den trägt sie lieber still und leise um den Hals.

 

 

In der St. Annes Kirche erzählt Cami  Aurora ihr dunkelstes Geheimnis. Sie hat im ersten Studienjahr einem Kerl, der ihre Freundin geschlagen hat, mit der Bierflasche eins übergebraten und ihn ziemlich vermöbelt. Und sie hat diesen Gewaltakt genossen und auch das Gefühl von Rache. Später hat sie sich für ihr Benehmen und noch mehr für die Gefühle in ihr geschämt.

 

(Ach Cami … du bist unter all den Vampiren und Werwölfen und Hexen wirklich ein kleiner Engel. Jeder um dich herum – selbst die Teenage-Hexe Davina – hat schon viele Menschen umgebracht oder umbringen lassen und du hast ein schlechtes Gewissen, weil du einem Ar*** eins mit der Flasche übergezogen hast? Ist schon irgendwie süß!)

 

Kaum ist das Geständnis über ihre Lippen gekommen, kreuzt Klaus in der Kirche auf.

Er kann Aurora nicht einfach angreifen. Immerhin weiß sie den Breitengrad, den er braucht um die Schwester zu finden. Also spielt er erst einmal ihr Spiel mit und tut so, als würde Cami ihm nichts bedeuten und seine Liebe würde nur Aurora gelten.

Aurora ist hin und her gerissen. Sie will ihm glauben, da sie ihn mit ganzem Herzen liebt, doch sie ist nicht dumm. Sie erkennt, dass Cami Klaus etwas bedeutet.

Und sie begreift, weshalb Cami auch an Klaus Gefallen findet. Es gibt eine Dunkelheit in ihr (eher ein Dunkelheitchen 🙂 ), die sie wohl bekämpft, aber die sie auch an Klaus bindet.

Kurzentschlossen greift sie Cami an. Doch Klaus ist schneller. Nur nicht schnell genug. Cami geht im Handgemenge bewusstlos zu Boden und er schnappt sich Aurora und bringt sie erst einmal von Cami weg.

 

Draußen vor der Kirche lernt Aurora, die immer noch denkt, dass Klaus sie lieben würde, so wie sie es tut, einen anderen Niklaus kennen. Jemand den man fürchtet und der sehr gewaltvoll ist.

 

3x08CVUo7nDUkAApFoa

 

Ihr Liebestraum zerplatzt in tausend Stücke.

Klaus legt seine Hand auf ihren Kopf und dringt in ihren Verstand ein, was ihm auch gelingt, da die Vampirin völlig durcheinander ist. Dort findet er die Antwort auf seine Suche. Die Angabe zum Breitengrad. Nun steht ihm nichts mehr im Wege Aurora zu töten.

Ausgerechnet Cami rettet der alten Vampirin das Leben. Sie ist aus der Ohnmacht erwacht, doch nicht nur sie, sondern auch einige der neu verwandelten Vampire, die nun scharf auf ihr Blut sind. Ihr Schrei bringt Niklaus von seinem Vorhaben ab. Er eilt in die Kirche zurück und rettet Cami ein zweites Mal.

Als er sie dann in die Arme schließt, sieht man ihm an, wie eine Zentnerlast von seinen Schultern fällt.

 

 

 

Währenddessen geht es im Haus der Mikaelson alles andere als friedlich zu.

Elijah ist schon wieder auf dem Weg zurück zu Tristan, als ein weiterer Teil der Prophezeiung sich erfüllt. Marcel, Freund der Familie, wollte nicht nur reden. Jetzt, nachdem Elijah ihn abblitzen hatte lassen, verrät er ihn.

Er hat Vampire von The Strix mitgebracht und es kommt zum Kampf. Und was für ein wundervoller „Ich-reiß-Herzen-raus-und-schlag-die-Köpfe-ab“ Kampf. Elijah ist in Bestform.

Gleichzeitig sticht Aya allerdings im oberen Stockwerk Freya nieder und Hayley, auf der anderen Straßenseite, bekommt den Kampflärm mit und wirft ihre Pläne zu Jackson ins Bayou zu gehen sofort über Bord und mischt mit.

Doch leider betrügt Marcel so richtig und pfählt Elijah mit dem Teil, dass ihn Aya gab und Elijah stürzt erst einmal tot zu Boden.

Allerdings dreht sich das Blatt gleich darauf, als Marcel wiederum Hayleys Leben rettet und zwei Strix-Vampire ebenfalls ohne Herzen zu Boden gehen lässt.

 

Nun ist der Zuschauer doch ein wenig verwirrt. Was spielt Marcel für ein Spiel?

 

Dieser saust auch gleich hoch zu Tristan und Aya und als die beiden verschwinden (weshalb kann Tristan den Zauberkreis verlassen? Freya liegt wohl im Sterben, ist aber noch nicht tot!) rettet Marcel durch sein Blut auch Freyas Leben.

 

 

Elijah wird der Holzpfahl aus der Brust gezogen und er kommt wieder zu sich. Freya erkennt, dass diese Waffe durchzogen mit dunkler Magie ist. So stark, dass sie sogar einen Original zu Fall bringt. Die Strix sind also durchaus ernstzunehmende Gegner.

Hayley und Freya sind davon überzeugt, dass Marcel einfach keine andere Wahl hatte, aber immer noch auf der Seite der Mikaelson steht. Elijah ist skeptisch.

 

 

 

Marcel hat allerdings einen weit raffinierteren Plan. Er heilt Tristan mit Klaus‘ Blut, das er einst von ihm bekommen hat. Nun steht Tristan in seiner Schuld und Marcel steigt in der Geheimgemeinschaft ganz nach oben.

So erfährt er auch was Cepheus bedeutet oder ist.

Diese Info teilt er mit Elijah und Klaus. Er ist nun so etwas wie ein Top-Spion in den Reihen der Feinde. Cepheus ist nichts anderes als der Codename von einem Cargo-Flugzeug und dieses war unterwegs von Marrakesch nach Miami in der Nacht, als Rebekah entführt wurde. Sie müssen nun nur noch die Fluglinie mit dem Breitengrad abgleichen und dann wissen sie, wo sie die Schwester auf dem Meeresgrund suchen müssen. Und wenn sie sie haben, dann würde auf Tristan, Lucien und Aurora ein grausamer Tod warten.

In Klaus‘ Augen blitzt regelrecht der Hass auf, wenn er an die einstige Liebe denkt. Er hat Cami mit in sein Zuhause gebracht, da er hier besser auf sie aufpassen kann.

Wenn er mit ihr spricht, sich dafür entschuldigt, was heute alles passiert ist, dann klingt Klaus‘ Stimme ungewöhnlich sanft, fast zärtlich.

 

The Originals -- "The Other Girl in New Orleans" -- Image Number: OG308b_0310.jpg -- Pictured: Joseph Morgan as Klaus -- Photo: Annette Brown/The CW -- © 2015 The CW Network, LLC. All rights reserved.

 

Ein sehr schöner Camille-Klaus Moment. Selten wirkte Klaus so souverän und erwachsen, wie in diesem Augenblick.

 

 

 

Zu guter Letzt sieht man Freya, wie sie einen Zauber spricht und dann plötzlich taucht aus dem Schatten ihr Bruder Finn auf. Sie hat seine Seele frei gelassen und es auch irgendwie geschafft ihm einen Körper zu verpassen. 😉 SEINEN Körper! (Der ist doch damals bei TVD verbrannt, oder? Caspar Zafer ist also zurück bei The Originals und er sieht besser aus, als zuvor. 🙂 )

Sie will mit ihm reden … ob das eine gute Idee ist?

 

 

05.12.15

 

 

 

 

 

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.