Review – TO 1×03 Tangled up in Blue

 

Noch immer streiten sich die Mikaelson-Geschwister und Hayley ist die einzige, die sie daran erinnert, dass sie Elijah zurückholen sollten und zwar so schnell wie nur möglich.
Die Werwölfin hat Elijahs Tagebücher gefunden und bekommt dadurch ein immer besseres Bild von der Urvampirfamilie und ihren Mitgliedern. Und ihr wird wohl auch immer besser bewusst, das Elijah wirklich der einzige ist, der sie beschützen würde und sie nicht beim nächstbesten Streit vergisst.
Klaus hat dann auch zwei Pläne auf Lager:

Plan A: Er fragt Marcel höflich nach der Rückgabe des Bruders, was natürlich scheitert.

Plan B. Krieg!

Und dieser Plan ist nicht nur diabolisch, sondern auch sehr verstrickt und genial. Man erkennt daraus, dass Niklaus ebenfalls die Kunst beherrscht, bei anderen die richtigen Knöpfe zu drücken und die Schwachstellen zu finden. Aber auch, dass er für seine Belange bereit ist wirklich jeden zu opfern.

 

Nun der Plan im Einzelnen!
Den beiden Geschwistern ist schnell klar geworden, dass Hayley an Marcels Schergen verraten wurde, da Vampire sie so plötzlich überfallen hatten. Da ihr einziger Stopp bei der Hexe Katie war, die ihr das Wolfswurz gab, marschiert Rebekah mit Sophie in ihren Laden und bedroht die Hexe und erfährt so, dass diese mit Thierry, die rechte Hand von Marcel, verbunden ist. Etwas, was auch Sophie nicht wusste.
Allerdings weiß Marcel von dieser Verbindung und so sieht es erst einmal für Klaus aus, als könnte er dies nicht zu seinen Gunsten benutzen, doch er wendet einfach seine Taktik. Es sind 10 Vampire verschwunden und Klaus stellt es so dar, als wären möglicherweise die Hexen darin involviert.

 

(Acht davon hat Rebekah getötet! Und wer die anderen beiden?)

 

Marcel schluckt den Köder und gibt die Anweisung, dass seine Männer die Hexen bedrohen sollen. Dies geschieht auch und Thierry, der gegen Klaus und alle Urvampire ein gesundes Misstrauen hegt, marschiert sofort zu seiner Katie und wehrt damit ab, dass ihr etwas zustößt. Die beiden sind sehr verliebt ineinander.
Klaus hat allerdings ein weiteres Ass im Ärmel. Einer der Vampire, die Rebekah angeschleppt hatte und die Hayley aufgreifen sollten, lebte ja noch und Klaus lässt ihn von Joshua (der Jungvampir, den Klaus noch beeinflussen konnte, bevor Marcel seinen Männern Eisenkraut einflößt) ausbluten, damit auch bei ihm das Eisenkraut aus dem Körper fließt.

 

(Ganz nebenbei erfährt der Neueinsteiger der Serie ein wenig über das Eisenkraut und seine Wirkung und wer wen durch Gedankenmanipulation beeinflussen kann.)

 

Nachdem der Vampir ausgeblutet ist, manipuliert ihn Klaus und schickt ihn zur Katie mit dem Auftrag, die Hexe zu beißen. Dies geschieht genau in dem Moment, als Thierry sie verlässt und natürlich greift dieser ein und rettet seine Geliebte und tötet den Vampir.
Damit hat er die oberste Regel von Marcel gebrochen!

 

Rebekah unterdessen war auch nicht untätig. Sie sollte eigentlich die Ablenkung für Marcel am Abend, an dem ein Spendenmaskenball stattfindet, sein, aber sie schnappt sich lieber jemand, der ihr ein Dorn im Auge ist, weil Marcel an dieser Person Gefallen findet.
Sie lädt Cami zu diesem Fest ein, obwohl sie weiß, dass es dort sehr gefährlich für die Menschenfrau werden könnte.

 

Als Rebekah dann am Abend mit Niklaus dort erscheint und Cami, in der Verkleidung eines Engels, ebenfalls erscheint, ist ihr Bruder nicht begeistert darüber. Er sieht sogar verärgerter aus, als Marcel.
Sofort stellt er sich schützend an ihre Seite und ist äußerst liebenswürdig.
Cami ist in zwischenmenschlichen Spielchen sehr klug. Sie erkennt sofort, dass Rebekah sie nur auf dieses Fest eingeladen hat, weil wohl etwas Unschönes zwischen ihr und Marcel gelaufen war und Klaus bestätigt das.
Klaus hat Interesse an der Barkeeperin, doch als Marcel auftaucht weicht er auf untypische weise zurück und Marcel fängt nun an mit Cami zu flirten und zu tanzen. Die beiden kommen sich näher, doch bevor vielleicht ein Kuss zustande kommt, mischt sich Diego, ein Mann von Marcel, ein und stört die beiden.
Marcel erfährt so, dass Thierry einen Vampir getötet hat. Er entschuldigt sich bei Cami und lässt sie mitten auf der Tanzfläche stehen und von jetzt auf gleich ist der liebenswürdige Charmeur zum eiskalten Verbrecherboss avanciert.
Mit Entsetzen sieht Cami, wie Marcel Thierry am Hals packt und ihn gegen eine Wand drückt und wie alle um ihn herum betreten zu Boden schauen. Sie sieht wohl nichts vampirartiges, aber sie sieht einen Mann, der viel Macht besitzt, zur Gewalt neigt und fast tyrannische Züge aufweist. Schnell verlässt sie den Ball.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.